Aufklärung in ihrer spannendsten Form: Steffen Kopetzky Foto: © 2019 marc reimann/marc reimann

Der Schriftsteller Steffen Kopetzky hat über den letzten großen Pockenausbruch in Deutschland einen Roman geschrieben, der von Tag zu Tag aktueller wird. Ein Gespräch über das Versagen der Politik und die Lehre der Pandemie.

Pfaffenhofen - Die Romane von Steffen Kopetzkyhaben eine besondere Eigenschaft: man blickt in die Vergangenheit und erkennt darin die eigene Gegenwart umso schärfer wieder. So auch in „Monschau“, denn Quarantäne, Schulschließungen, Impfquerelen gab es in der BRD Anfang der 60er Jahre schon einmal.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: