Der Geldautomat am Discounter in Rutesheim-Perouse ist nach der Explosion vollkommen zerstört. Foto: SDMG/Frank Dettenmeyer

Spektakulär fliegen Geldautomaten in die Luft, der Schaden geht in die Hunderttausende. Was könnte hinter der aktuellen Serie stecken?

Stuttgart/Böblingen - Die gesprengten Geldautomaten im Breuningerland Sindelfingen und in Autobahnnähe in Rutesheim-Perouse (Kreis Böblingen) stehen offenbar in einem größeren Zusammenhang. Nahezu täglich schlagen derzeit bundesweit die Automatenbomber zu. Ihre Handschrift ist ein fester Sprengstoff, der mittlerweile die früheren Gas-Explosionen abgelöst hat. Die längere Pause nach den traurigen Rekordwerten im Coronajahr 2020 ist offenbar vorbei.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: