4.9.2019 U13 nach Hedelfingen in Cannstatt mit Auto kollidiert.

 Foto: SDMG

Ein verbotswidriges Abbiegemanöver einer 28-jährigen Autofahrerin hat zu einem Unfall mit einer U13 in Cannstatt geführt.

Bad Cannstatt (pol) Zwei Leichtverletzte und ein Schaden in Höhe von 75.000 Euro sind die Folgen eines Verkehrsunfalls, der sich am Mittwochabend in Bad Cannstatt ereignet hat.

Eine 28-jährige Frau ist mit ihrem Mercedes gegen 19:25 Uhr von der Waiblinger Straße verbotenerweise nach links in die Daimlerstraße abgebogen und hat eine Stadtbahn übersehen, berichtet die Polizei. Es kam zu einem Unfall, bei dem die Autofahrerin und ein 47-jähriger Fahrgast der Stadtbahn leicht verletzt worden sind. Sie wurden durch den Rettungsdienst medizinisch versorgt. Der Mercedes war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Während der Unfallaufnahme kam es zu erheblichen Verkehrsbehinderungen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: