Ewald Dubb (rechts) mit einer von ihm nachgebauten Draisine und Siegfried Bauer mit einem Stahlhochrad. Foto: Ines Rudel

Der 88-jährige Ewald Dubb hat fast alle Vorgänger des modernen Fahrrads originalgetreu nachgebaut. 2002 war er sogar bei der Steuben-Parade in New York dabei. Hier erzählt er, wie er zu Bauteilen kommt, die es eigentlich gar nicht mehr gibt.

„Ich bin Schlosser, kein Wagner.“ Ewald Dubb winkte barsch ab, als ihm sein Vereinskamerad Siegfried Bauer vor gut 30 Jahren seinen Plan servierte: Er sei doch jetzt Rentner, da könne er mit seinen Bastlerkünsten dem Radsportverein Wendlingen (RSV) helfen, eine historische Gruppe aufzubauen. Mit selbst gebauten alten Rädern, wie man sie nur aus Museen kennt.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 7,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
29,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: