Der Fotograf Peter Bialobrzeski hat in „No Buddha in Suburbia“ die Vorstadt-Realität in Mumbai festgehalten. Foto: Peter Bialobrzeski

Der Mensch und die Kultur hier, die Natur und Umwelt dort: Die Schau „Mit Zittern und Staunen“ in der Architekturgalerie am Weißenhof hinterfragt diese traditionelle Grenzziehung mit eindringlichen Kunstwerken.

Stuttgart - Wo sich früher die Wasserfläche eines riesigen Sees in Chile ausbreitete, erstreckt sich nichts als darbendes, nahezu vegetationsfreies Land. Einsam und verloren steht eine abgemagerte weiße Kuh in dieser trostlosen Szenerie. „Almas“, übersetzt „Seelen“, hat der chilenische Künstler Gianfranco Foschino sein fünfminütiges Video genannt, auf dem sich nur die Nebelschwaden über der menschengemachten Ödnis bewegen. Es schmerzt mitanzusehen, wie ein Stück Natur seine Seele verliert.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 7,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: