Der Bremer SV hat den großen FC Bayern München im Pokal gezogen. Foto: dpa/Matthias Schrader

Der FC Bayern München muss in der ersten Runde des DFB-Pokals nach Bremen reisen. Jedoch nicht zum Bundesliga-Absteiger Werder Bremen sondern zum Bremer SV. Borussia Mönchengladbach fährt auf den Betze.

Bremen - Der kleine Bremer SV hat für die erste DFB-Pokal-Runde das große Los gezogen. Am Geburtstag von Trainer Benjamin Eta fischte „Losfee“ Thomas Broich dem Fünftligisten den deutschen Rekordmeister Bayern München aus der Trommel. „Besser geht es nicht“, sagte Eta unter riesigem Jubel seiner Mannschaft in einer ARD-Schalte.

Das ungleiche Duell wird das Pflichtspieldebüt des neuen Bayern-Trainers Julian Nagelsmann. „Es ist tatsächlich einfach geil, megageil“, sagte Eta: „Er ist mein absoluter Lieblingstrainer.“

Titelverteidiger Borussia Dortmund spielt zunächst beim hessischen Landespokalsieger SV Wehen Wiesbaden aus der 3. Liga, der unterlegene Pokalfinalist RB Leipzig beim Zweitligisten SV Sandhausen. Borussia Mönchengladbach reist zum 1. FC Kaiserslautern. 

Oldenburg gegen Düsseldorf

Die erste Pokal-Runde wird vom 6. bis zum 9. August gespielt, eine Woche vor dem Start der Bundesligasaison. Das Finale wird am 21. Mai 2022 wie üblich im Berliner Olympiastadion ausgetragen.

Im Topf der 32 Amateure lag diesmal eine besondere Kugel: eine neutrale. Der Berliner Fußball-Verband (BFV) hatte für die erste Pokalrunde zwar den BFC Dynamo gemeldet, allerdings läuft dagegen noch eine Revision beim Bundesgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB). Die „Berliner Kugel“ wurde dem VfB Stuttgart zugelost.

Fünftligist VfL Oldenburg hatte im Landespokal nur einmal gespielt, ab dann wurde gelost. Viermal hatte der VfL Glück und war damit qualifiziert. Der Pokal-Debütant hat nun ein Heimspiel gegen den Zweitligisten Fortuna Düsseldorf. 

Die Partien im Überblick:

Eintracht Braunschweig - Hamburger SV

SSV Ulm - 1. FC Nürnberg

Viktoria Köln - TSG Hoffenheim

Lok Leipzig - Bayer 04 Leverkusen

Sportfreunde Lotte - Karlsruher SC

FC 08 Villingen - FC Schalke 04

SV Wehen Wiesbaden - Borussia Dortmund

VfL Osnabrück - SV Werder Bremen

Türkgücü München - 1.FC Union Berlin

Wuppertaler SV - VfL Bochum

SC Preußen Münster - VfL Wolfsburg

FC Ingolstadt - FC Erzgebirge Aue

Bremer SV - FC Bayern München

SV Babelsberg 03 - SpVgg Greuther Fürth

SV Elversberg - 1. FSV Mainz 05

SpVgg Bayreuth - Arminia Bielefeld

Würzburger Kickers - SC Freiburg

Greifswalder FC - FC Augsburg

FC Eintracht Norderstedt - Hannover 96

Dynamo Dresden - SC Paderborn

Vetreter des Berliner Fußball-Verbandes - VfB Stuttgart

TSV 1860 München - SV Darmstadt 98

SV Meppen - Hertha BSC

Weiche Flensburg - Holstein Kiel

1. FC Kaiserslautern - Borussia Mönchengladbach

SV Sandhausen - RB Leipzig

FC Carl-Zeiss Jena - 1.FC Köln

Waldhof Mannheim - Eintracht Frankfurt

Hansa Rostock - 1.FC Heidenheim

FC Rot-Weiß Koblenz - SSV Jahn Regensburg

VfL Oldenburg - Fortuna Düsseldorf

FC Magdeburg - 1.FC St. Pauli

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: