In der Oberliga sind die Stuttgarter Kickers und der SGV Freiberg Rivalen, nun hoffen beide Vereine auf eine Aufstiegschance. Foto: Baumann

Ein Saisonabbruch im Amateurfußball wird immer wahrscheinlicher. Dennoch könnte es aus der Oberliga Aufsteiger geben – worauf der SGV Freiberg und die Stuttgarter Kickers hoffen.

Stuttgart - Mit Lockerungen hat im Amateur- und Breitensport ohnehin keiner gerechnet. Nach den Beschlüssen von Bund und Ländern stehen die Zeichen sogar wieder auf Verschärfung. „Wir wissen nun, dass bis zum 18. April kein reguläres Mannschaftstraining möglich ist“, sagt Frank Thumm, der Hauptgeschäftsführer des Württembergischen Fußballverbandes (WFV). Die Folge: Es ist schlicht und ergreifend unrealistisch, dass der Spielbetrieb in dieser Saison noch fortgesetzt wird. Als spätestmöglichen Termin für den Re-Start hatte der Verband den 9. Mai festgelegt. Da eine mindestens dreiwöchige Vorbereitung als angemessen gilt, müsste am 19. April das Teamtraining starten. „Das ist äußerst unwahrscheinlich“, sagt Thumm. Vor Ostern werde aber kein formaler Abbruch der Saison bekannt gegeben, zumal am 9. April eine WFV-Beiratssitzung anberaumt ist.

Das Beste aus Esslingen.

Ganz nah dran, mit EZ+

Wir freuen uns, dass Sie sich für einen EZ+ Artikel interessieren. Jetzt mit EZ+ weiterlesen und die unbegrenzte redaktionelle Vielfalt der digitalen Eßlinger Zeitung erleben.

  • Inklusive aller EZ+ Artikel
  • Auf allen Endgeräten verfügbar
  • Jederzeit kündbar
Jetzt 2 Wochen kostenlos testen
Im Anschluss 6,90€ / Monat

Als führende Tageszeitung in der Region, berichtet die Eßlinger Zeitung umfassend und kompetent über das Geschehen in der Welt und die bewegenden Geschichten vor Ihrer Haustür. Mit unserem EZ+ Abo haben Sie von überall, rund um die Uhr Zugriff auf alle exklusiven redaktionellen Inhalte auf www.esslinger-zeitung.de.

  • Inklusive aller EZ+ Artikel
  • Auf allen Endgeräten verfügbar
  • Jederzeit kündbar