Radler auf dem Filstalradweg von Uhingen in Richtung Ebersbach. Foto: Panitz - Panitz

Die 50 Kilometer lange Radtour von Uhingen über Reichenbach nach Hochdorf sowie über Roßwälden und Hattenhofen lockt mit zahlreichen Einkehrmöglichkeiten.

UhingenDiese circa 50 Kilometer lange Radtour beginnt an der Fils in Uhingen und führt über Ebersbach und Reichenbach nach Hochdorf sowie über Roßwälden und Hattenhofen wieder zurück. Einkehrmöglichkeiten gibt es dabei jede Menge, unter anderem kurz vor Schluss im Schloss Filseck.

Gestartet wird am Rathaus in Uhingen (Ecke Kirchstraße/Sparwieser Straße, Parkplätze). Hier radeln wir ein kurzes Stück auf der Kirchstraße, biegen dann links in die Uhlandstraße ab, radeln über die Filsbrücke, danach links in die Schulstraße. Es geht vorbei an der Hieberschule, bis zur Ulmer Straße. Hier ein kurzes Stück rechts, dann links in die Alemannenstraße, auf der wir die Zuggleise überqueren. Am Kreisel nehmen wir die letzte Ausfahrt und gelangen auf die Eisenbahnstraße (Filstalradweg), die in die Heerstraße übergeht.

Entlang der Zugstrecke radeln wir nach Ebersbach. Hier verläuft der Filstalradweg (auf Schilder achten) auf der Leintel- und Martinstraße weitgehend an der Bahn entlang – bis Reichenbach. Wir überqueren dort die Ulmer Straße (alte B10) und radeln auf der Holzbrücke über die Bahnlinie und die neue B10 zu den Sportanlagen. Weiter geht es auf dem Radweg an der Fils entlang Richtung Hochdorf. Etwa 200 Meter nach der B10-Brücke geht der Radweg (Beschilderung) links bergauf zum Wald, wo wir am Waldrand und am Bach entlang nach Hochdorf, in die Ziegelhofstraße kommen. Hier der Radwegebeschilderung Ebersbach nach links folgen.

Am Grillplatz Rossrain vorbei

Bei der nächsten Gabelung fahren wir scharf links in den Breitwiesenweg und bei der folgenden Straßeneinmündung nach rechts in die Weinbergstraße, auf der wir bis zur Roßwälder Straße fahren. Auf dieser radeln wir 200 Meter und dann links ab in den Obeswiesenweg (Radwegebeschilderung: Rosswälden). Es geht an den Eichenhöfen vorbei nach Rosswälden. Bei der Kirche fahren wir kurz nach rechts und dann links, auf der Steinbeisstraße weiter. Wir unterqueren die L1152 und radeln nach circa 300 Metern rechts den Weg bergauf, der uns zum Grillplatz Rossrain führt. Weiter geht es zunächst am Waldrand, dann durch Wald zur K1419 (Schlierbach-Bünzwangen), der wir 300 Meter nach rechts folgen.

Am Radwegeschild Albershausen fahren wir links, an den Aussiedlerhöfen vorbei, zur B 297. Wir überqueren sie und fahren weiter geradeaus, mitten durch Felder, dann mitten durch Wald bis zur K1419 (Schlierbach-Hattenhofen). Hier gibt es seit 2017 einen Radweg neben der Straße. Auf diesem radeln wir nach links, bis vor Hattenhofen, wo wir am Industriegebiet rechts abbiegen. An der Gärtnerei fahren wir halb links vorbei und am nächsten asphaltierten Weg geht es nach links durch eine Senke zum Kreisverkehr. Wir radeln an der Straße entlang (Richtung: Bezgenriet) bis zum Sauerbrunnen und dann rechts durch den Hattenhofener Ortsteil „Reustadt“ geradeaus durch. Nach circa 400 Metern geht es links auf einem Schotterweg wieder zur K1419. Diese queren wir und fahren Richtung Sparwiesen. Auf der Hauptstraße radeln wir durch den kleinen Uhinger Teilort. Danach beginnt ein Radweg rechts der Straße. Circa 400 Meter nach Sparwiesen, am Pferdehof, biegen wir rechts ab. Nach circa 300 Metern passieren wir den idyllischen Charlottensee (Sitzbänke), radeln danach durch den Wald (immer gerade aus) und kommen nach 1,5 Kilometern vorm Schloss Filseck heraus. Hier hat man einen schönen Blick auf Filstal und Schurwald. Am Schloss gibt es ein Restaurant mit Biergarten. Später geht es wieder zurück zum Waldrand, dort nun aber gerade aus weiter. Wenig später kommt ein Radwegeschild, das rechts runter nach Uhingen weist.stuh/jp

Strecke, Zeit und Karte

Circa 50 Kilometer, circa 3,5 Stunden (ohne Akku-Unterstützung).

Empfohlen: Wanderkarte Göppingen Schorndorf, mit Radwegen, 1:35 000, 5,20 Euro. www.lgl-bw.de

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: