Der Festwirt Curt Prank (Misel Maticevic, re.) ist berauscht von seiner eigenen Zukunftsvision: In Riesenzelten soll ein Riesenumsatz laufen. Foto: R/Dusan Martincek

Mit ihrer sechsteiligen Event-Serie „Oktoberfest 1900“ will die ARD den Streamingdiensten Paroli bieten. Die radikale Modernisierung der Wiesn wird hier als düstere Mafiageschichte und als wilder Western voller Intriganten erzählt.

Stuttgart - Prositgegröle dröhnt wie heidnische Flüche, Bierkrüge knallen aneinander wie die Schädel brünftiger Ziegenböcke, komatös Berauschte hängen über den Tischen wie Gefallene in einem Krieg gegen die Nüchternheit: Es ist Oktoberfest, und wir sind mittendrin. Nur führt uns der große ARD-Sechsteiler „Oktoberfest 1900“ nicht auf die Wiesn von heute, sondern, wie der Titel schon verrät, in noch handyvideolose Bierkampfzeiten.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen

Oder finden Sie hier das passende Abo: