Die Archäologen haben bereits einen alten Brunnenschacht ausgegraben. Foto: /Karin Ait Atmane

Auf der Fläche des künftigen „Wilhelmsquartiers“ suchen Archäologen nach Spuren früherer Besiedelung. Einige Schätze haben sie bereits gehoben.

Reichenbach - Demnächst sollen die Bagger die Baugruben für das künftige „Wilhelmsquartier“ ausheben. Gebuddelt wird auf dem Gelände aber schon seit Ende Oktober, wenngleich weitaus behutsamer. Archäologen suchen und bergen im Rahmen einer Rettungsgrabung (siehe Infobox) die Spuren vergangener Besiedlung. Sicher sagen kann man bisher: Hier wohnten sicher schon im Hochmittelalter, ungefähr ab dem 10. Jahrhundert, Menschen.

Das Beste aus Esslingen.

Jetzt weiterlesen mit EZ+


Erleben Sie die unbegrenzte redaktionelle Vielfalt der digitalen Eßlinger Zeitung.

  • unbegrenzter Zugriff auf alle Webseiten Inhalte
  • inklusive EZ Plus Artikel
  • 14 Tage gratis testen, im Anschluss nur 6,90 €/mtl.