Der Regenschirm ist in Hongkong Zeichen des Protestes. Foto: dpa/Felipe Dana

Boris Johnson bietet den freiheitsliebenden Hongkongern bessere Bedingungen, um nach Großbritannien zu kommen. Peking reagiert wütend – könnte davon aber auch profitieren.

Stuttgart - Thomas Georg John Tugendhat vertritt im britischen Parlament den Wahlkreis Tonbridge and Malling. Seit 2015 sitzt der ehemalige Offizier für die Konservativen im Parlament und ist inzwischen Vorsitzender des Auswärtigen Ausschusses, das Pendant zu Norbert Röttgen sozusagen. Vor einem knappen Jahr hat Tugendhat den Vorschlag gemacht, den nach Freiheit von China strebenden Hongkongern die britische Staatsbürgerschaft zu verleihen. Außerhalb von Großbritannien hat das nicht viel Furore gemacht, lediglich Peking grummelte vernehmlich.

Das Beste aus Esslingen.

Ganz nah dran, mit EZ+

Wir freuen uns, dass Sie sich für einen EZ+ Artikel interessieren. Jetzt mit EZ+ weiterlesen und die unbegrenzte redaktionelle Vielfalt der digitalen Eßlinger Zeitung erleben.

  • Inklusive aller EZ+ Artikel
  • Auf allen Endgeräten verfügbar
  • Jederzeit kündbar
Jetzt 2 Wochen kostenlos testen
Im Anschluss 6,90€ / Monat

Als führende Tageszeitung in der Region, berichtet die Eßlinger Zeitung umfassend und kompetent über das Geschehen in der Welt und die bewegenden Geschichten vor Ihrer Haustür. Mit unserem EZ+ Abo haben Sie von überall, rund um die Uhr Zugriff auf alle exklusiven redaktionellen Inhalte auf www.esslinger-zeitung.de.

  • Inklusive aller EZ+ Artikel
  • Auf allen Endgeräten verfügbar
  • Jederzeit kündbar