Foto: dpa - Symbolbild dpa

Die Polizei hat am frühen Sonntagmorgen mit 17 Streifenbesatzungen eine Schlägerei mit etwa 20 Beteiligten auf der Königstraße in Stuttgart beendet.

Stuttgart (pol)Eine Schlägerei auf der Königstraße mit etwa 20 Beteiligten hat am frühen Sonntagmorgen gegen 3.10 Uhr zu einem großen Polizeiaufgebot geführt. Nachdem eine Polizeistreife auf die Auseinandersetzung am "Pusteblumenbrunnen" aufmerksam geworden war, waren nach Polizeiangaben kurzzeitig 17 Streifenbesatzungen im Einsatz, um die Streithähne zu trennen und deren Personalien festzustellen. Die Maßnahmen wurden auch von Beamten der Bundespolizei unterstützt.

Die Beamten sprachen in der Folge gegen 15 Personen im Alter von 17 bis 25 Jahren Platzverweise aus. Nach bisherigem Kenntnisstand wurde niemand ernsthaft verletzt, der Rettungsdienst musste nicht hinzugezogen werden. Was Anlass für die Streitigkeiten war, ist derzeit nicht bekannt. Gegen eine 20-Jährige und einen weiteren Beteiligten, die einen Polizeibeamten angingen, wird zudem wegen eines tätlichen Angriffs auf Vollstreckungsbeamte ermittelt. Dieses Tatgeschehen wurde mittels Bodycam dokumentiert. Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnnummer 0711/89903100 mit dem Polizeirevier 1 Theodor-Heuss-Straße in Verbindung zu setzen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: