Enttäuscht nach dem Grünen-Nein zur Ampel: SPD-Fraktionschef Andreas Stoch (li.) und die FDP-Spitzenvertreter Hans-Ulrich Rülke (re.) und Michael Theurer bei einem Treffen im März. Foto: dpa/Tom Weller

Bei SPD und FDP ist die Enttäuschung über Ministerpräsident Kretschmann groß. Besonders bei der SPD ist sogar Verbitterung spürbar. Sie hofft jetzt auf einen frühen Generationswechsel bei den Grünen.

Stuttgart - Tiefe Enttäuschung, Verwunderung und das Wort der Grünen Jugend vom „schlechten Aprilscherz“ wird geteilt: Bei den düpierten Ampelkoalitionären SPD und FDP ist die Stimmung auf dem Tiefpunkt nach der Entscheidung von Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) zugunsten einer Koalition mit der CDU. Allen voran bei den Sozialdemokraten ist auch etwas von Verbitterung spürbar.

Das Beste aus Esslingen.

Ganz nah dran, mit EZ+

Wir freuen uns, dass Sie sich für einen EZ+ Artikel interessieren. Jetzt mit EZ+ weiterlesen und die unbegrenzte redaktionelle Vielfalt der digitalen Eßlinger Zeitung erleben.

  • Inklusive aller EZ+ Artikel
  • Auf allen Endgeräten verfügbar
  • Jederzeit kündbar
Jetzt 2 Wochen kostenlos testen
Im Anschluss 6,90€ / Monat

Als führende Tageszeitung in der Region, berichtet die Eßlinger Zeitung umfassend und kompetent über das Geschehen in der Welt und die bewegenden Geschichten vor Ihrer Haustür. Mit unserem EZ+ Abo haben Sie von überall, rund um die Uhr Zugriff auf alle exklusiven redaktionellen Inhalte auf www.esslinger-zeitung.de.

  • Inklusive aller EZ+ Artikel
  • Auf allen Endgeräten verfügbar
  • Jederzeit kündbar