Bei schönem Wetter bauen Rolf Schick, Jochen Hassler, Jochen Schäuble und Stefan Baier (von links) auch mal eine Amateurfunkstelle mit Sende- und Empfangsgeräten im Garten auf. Foto:  

Die Funkamateure feiern das 75-jährige Jubiläum des Ortsverbands Esslingen des Deutschen Amateur-Radio-Clubs. Das vielseitige Hobby fasziniert Tüftler, Technik-Fans und kontaktfreudige Menschen.

Esslingen - Am 13. Mai 1946 sollte Rolf Schick bei der Gründungsversammlung des Radio-Club Esslingen in der Gaststätte Hindenburg wieder heimgeschickt werden, da er mit seinen zwölf Jahren noch viel zu jung sei. Weil der Junge aber hartnäckig blieb, erhielt er das Versprechen, dass eine „Zöglings-Abteilung“ eingerichtet werde. Direkt nach dem Zweiten Weltkrieg war der Radio-Club einer der allerersten Vereine, die mit Genehmigung der Militärregierung wieder gegründet werden durften. In diesen Tagen feiert der Ortsverband des Deutschen Amateur-Radio-Clubs sein 75-jähriges Jubiläum. Mit dabei ist Rolf Schick, der mit 87 Jahren noch immer funkelnde Augen bekommt, wenn es im Äther knistert: Den Kopfhörer über den Ohren, die Augen aufmerksam auf die Skala gerichtet, das Mikrofon in der Hand und den Finger am Drehknopf, pflegt er bis heute Kontakte in die ganze Welt.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen

Oder finden Sie hier das passende Abo: