Die Zukunft des denkmalgeschützten Metropol bleibt unklar. Foto: Lichtgut/Leif Piechowski

Im denkmalgeschützten Metropol in Stuttgart wird in diesem Jahr wohl nicht mehr gebouldert. Der Bauantrag gilt als mangelhaft. Trotzdem hält die Union Investment an den umstrittenen Plänen fest.

Stuttgart - In diesem Herbst sollte eine neue Zeit im historischen Metropol beginnen – allen Protesten zum Trotz: Klettern statt Kino. Die Union Investment, Eigentümerin des denkmalgeschützten Gebäudes, entschied sich für junge Unternehmer aus Dresden. Die Element Boulders GmbH machte das Rennen – keine Chance hatten die Traumpalast-Macher aus Rudersberg, die den Kinobetrieb fortsetzen wollten. Haben die Hamburger Fondsbetreiber damit das Beste für ihre Anleger herausgeholt? Nach Informationen unserer Zeitung hat die Denkmalschutzbehörde den Bauantrag immer noch nicht bearbeitet, weil dieser selbst nach dieser langen Zeit mangelhaft sei.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: