Bauleiterin Carolin Uetz und Architekt Ulrich Baumann vor dem Neubau auf der Neckarinsel. Foto: Philipp Braitinger

Das neue Industriegebäude auf der Neckarinsel in Altbach ist weitgehend fertig. Wer dort einzieht, ist noch offen. Wegen der Coronapandemie sind viele Unternehmen zurückhaltend mit ihren Plänen.

Altbach - Im März soll die offizielle Schlüsselübergabe stattfinden. An der neuen Lager- und Produktionshalle auf der Neckarinsel findet derzeit noch die Endreinigung statt, ein Teil der Gebäudetechnik wird noch installiert und Parkplatzflächen werden bis Mitte Februar 2022 hergestellt. „Innen wäre das Gebäude ab sofort bereit zur Übergabe“, sagt Carolin Uetz, die die Bauleitung für das Generalunternehmen Goldbeck innehat. In nur einem Jahr wurde das große Gebäude fertiggestellt. „Das ist sehr schnell“, findet sie. Dass es nach dem Abriss und vor der Beauftragung von Goldbeck nicht sofort im Jahr 2020 mit dem Neubau losging, war der weltweiten Unsicherheit im Zusammenhang mit dem Ausbruch des Coronavirus geschuldet.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 7,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: