Die Polizei sucht nach den sterblichen Überresten eines seit 1999 vermissten Mannes. Foto: Friso Gentsch/Illustration Foto: DPA - Friso Gentsch/Illustration

Der Jäger aus dem Enzkreis wird seit rund einem Monat vermisst. Am Freitag suchte die Polizei mit einer Drohne, jedoch ohne Erfolg. Ein Tötungsdelikt kann nicht ausgeschlossen werden.

Birkenfeld (dpa/lsw)Im Fall eines seit rund einem Monat vermissten Jägers aus Birkenfeld im Enzkreis hat auch eine weitere Suchaktion keinen Erfolg gebracht. Am Freitag habe die Polizei eine Drohne eingesetzt und mit dieser von der Luft aus das Gelände rund um Birkenfeld abgesucht, teilten die Ermittler mit. Die Suche sei jedoch ergebnislos geblieben. Die nach dem Verschwinden des Mannes eingerichtete Sonderkommission ermittle nun weiter. Die Polizei schließt ein Tötungsdelikt nicht aus.

Der 50-Jährige war zuletzt am Abend des 29. August von Nachbarn gesehen worden. Sie wollen einen Streit zwischen ihm und zwei Unbekannten beobachtet haben. Die Polizei fand im Bereich des Wohnhauses zahlreiche Blutspuren des Vermissten. Auch die Waffen des Jägers sind verschwunden. Die Suchaktion sollte Spuren des Vermissten und möglicher Täter bringen, jedoch ohne Erfolg

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: