Foto: dpa - dpa

Die Einbrecher drangen im Laufe des Samstags oder Sonntags bevorzugt über die zuvor aufgehebelten Fenster oder Terrassentüren in die Gebäude ein.

Esslingen/Fildergebiet (pol)Etliche Einbrüche hatte die Polizei am vergangenen Wochenende insbesondere in Esslingen, aber auch auf den Fildern zu verzeichnen. Allein im Esslinger Stadtgebiet wurden am Samstag und Sonntag zehn Einbrüche aufgenommen.

Betroffen waren laut der Polizei die Stadtgebiete Oberesslingen, Liebersbronn, Zollberg, Pliensauvorstadt, Sulzgries, Obertal und Hegensberg. Die Einbrecher drangen im Laufe des Samstags oder Sonntags bevorzugt über die zuvor aufgehebelten Fenster oder Terrassentüren in die Gebäude ein und durchsuchten das Mobiliar. Teilweise wurde Schmuck und/oder Bargeld entwendet, zum Teil gingen die Eindringlinge aber auch leer aus. In manchen Fällen liegen über ein mögliches Diebesgut noch keine Erkenntnisse vor. In einem Fall in Liebersbronn mussten die Täter ihr Vorhaben aufgrund der vorhandenen Sicherungstechnik aufgeben, nachdem sie durch ihre Hebelversuche zuvor erheblichen Schaden in Höhe von mehreren tausend Euro angerichtet hatten.

Am Sonntag standen auch Wohn- und Geschäftsräume in Filderstadt-Bonlanden, Neuhausen auf den Fildern und Ostfildern-Nellingen im Visier von Kriminellen, die sich wiederum an Fenstern zu schaffen machten. Aus einem Einfamilienhaus in der Theodor-Storm-Straße in Bonlanden wurden zwischen 13.30 Uhr und 19.20 Uhr Schmuck und Bargeld entwendet, ebenso in der Teckstraße in Neuhausen, wo der oder die Einbrecher zwischen 15 Uhr und 20.15 Uhr zu Gange waren. Durch einen akustischen Einbruchsalarm wurden zwei noch unbekannte Täter in der Robert-Bosch-Straße am Sonntagabend gegen 21.50 Uhr in die Flucht geschlagen, bevor sie etwas stehlen konnten. Die beiden Männer, die laut Zeugenangaben vermutlich um die 20 Jahre alt gewesen sein dürften, schwarz gekleidet waren und Mützen oder Kapuzen trugen, hatten eine Scheibe zu den Büroräumen einer Firma eingeschlagen und waren so in das Gebäude eingestiegen, dann aber nach derzeitigem Stand ohne Beute Hals über Kopf geflüchtet. Am Samstag war ein Einbrecher zwischen fünf Uhr und 22.15 Uhr außerdem in Filderstadt-Sielmingen in der Fleinsbachstraße unterwegs, wo er über eine gewaltsam geöffnete Balkontür in eine Erdgeschosswohnung gelangte. Zeugen, die im Laufe des Wochenendes verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben, die im Zusammenhang mit Einbrüchen stehen könnten, werden gebeten, sich beim jeweils zuständigen Polizeirevier zu melden: Polizeirevier Filderstadt, Telefonnummer 0711/70913 oder Polizeirevier Esslingen, Telefonnummer 0711/39900.

Nachtrag

Im Laufe des Montags sind drei weitere Einbrüche angezeigt worden, die im Laufe des vergangenen Wochenendes begangen wurden. An einem Reihenhaus in der Pfauenbergsteige in Esslingen wurde eine Terrassentür aufgehebelt. Anschließend durchwühlte der Täter die Wohnräume nach Wertsachen. Über ein mögliches Diebesgut liegen noch keine Erkenntnisse vor. Über ein aufgehebeltes Fenster zur Waschküche gelangte ein Einbrecher in ein Wohnhaus in der Panoramastraße im Nürtinger Stadtteil Zizishausen. Nach derzeitigem Ermittlungsstand erbeutete der Täter Schmuck in bislang unbekanntem Wert. Auf der Gebäuderückseite eines Einfamilienhauses in der Gartenstraße in Neckartailfingen hebelte der Täter ein Fenster auf und stieg so unbemerkt in das Gebäude ein. Dort durchwühlte er das komplette Mobiliar. Nach ersten Erkenntnissen fand der Einbrecher aber nichts Stehlenswertes. Spezialisten der Kriminalpolizei waren zur Spurensicherung an allen drei Tatorten. Die Polizeireviere Esslingen und Nürtingen haben die Ermittlungen aufgenommen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: