Akkordeonschüler der Musikschule Filderstadt und des AHC Sielmingen sowie die Hip-Hop AG der Wielandschule präsentierten kürzlich ihr Können beim Kooperationskonzert im Bürgerhaus „Sonne“. Die Eröffnung übernahm das Schülerorchester unter Leitung von Rolf Weinmann mit „Thema mit Variationen“ von Alexander Jekic sowie „Sinfonia“ und „Gagliarda“ von Salamone Rossi. Anschließend präsentierten Jakob Holz, Nicole Alber, Florian Schweizer, Livia Müller und Rebecca Pongs den Gästen solistisch unterhaltsame und gleichzeitig anspruchsvolle Stücke.

Abwechslung ins Programm brachten die 17 Mädchen der Hip-Hop AG (Kooperation des TSV Sielmingen und der Wielandschule Sielmingen) unter Leitung von Valeria Kellner mit „Uptown Funk“ von Mark Ronson.

Ein weiteres Highlight war die Verleihung des Titels „Übemeister AHC 2016“. Rebecca Pongs erhielt den begehrten Pokal. Nicole Alber erreichte Platz 2, Vanessa Kilbertus wurde mit dem dritten Platz für fleißigen Probenbesuch und Üben belohnt. Bei den Schülern der Musikschule konnte sich Jakob Holz vor Jannis Bürkle und Henry Feuerstein durchsetzen und den „Übemeister-Pokal“ gewinnen.

Danach zeigte das Akkordeon-Ensemble (Marie Katzer, Jennifer Weber, Lena Kirchenmaier, Debora Caruana, Robin Stäbler und Rolf Weinmann) Fingerfertigkeit und Ausdrucksstärke mit „Libertango“ und „Adios Nonino“ von Astor Piazzolla. Elias Kieser spielte „Suite de Concert“ von Frank Angelis und „Tangaria Tango“ von Richard Galliano. Mit diesen Stücken hat sich Elias bei „Jugend musiziert“ für den Bundeswettbewerb qualifiziert und wurde mit dem 3. Preis ausgezeichnet.

Nun tanzte die Hip-Hop AG zu „No“ von Meghan Trainor. Wolfgang Pascher dankte den Mädels und ihrer Leiterin für den Gastauftritt beim Konzert und überreichte ihnen kleine Geschenke. Mit den Sätzen „Aus einem fernen Land, Fata Morgana, Gnome, Erscheinungen und Ruinen“ aus Wolfgang Ruß-Plötz‘ „Aus einem fernen Land“ verabschiedete sich das Jugendorchester vom Publikum.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: