Die Fahrbahn musste gesperrt werden (Symbolbild). Foto: dpa/Patrick Seeger

Auf der B 27 bei Aichtal (Kreis Esslingen) hat ein 27-jähriger Autofahrer einen Unfall gebaut. Der Mann war am Steuer eingenickt und gegen die Leitplanke gekracht.

Aichtal - Ein Verkehrsunfall, der den ersten verkehrspolizeilichen Ermittlungen zufolge auf Sekundenschlaf zurückzuführen sein könnte, hat am Montagnachmittag für erhebliche Verkehrsbehinderungen auf der B 27 in Richtung Tübingen gesorgt. Ein 27 Jahre alter Autofahrer schlief laut Polizeiangaben auf dem Aichtalviadukt kurz vor 15.30 Uhr offenbar kurz ein und krachte mit seinem Wagen in die rechten Leitplanken. Anschließend kam der Pkw auf dem Seitenstreifen zum Stehen.

Bei der Kollision zogen sich die beiden Mitfahrerinnen im Alter von 18 und 23 Jahren nach derzeitigem Kenntnisstand leichte Verletzungen zu. Sie wurden in eine Klinik gebracht. Die Polizei schätzt den Schaden an dem Auto auf rund 5.000 Euro. Aufgrund ausgelaufener Betriebsstoffe musste die stark verschmutzte Fahrbahn durch ein Spezialfahrzeug gereinigt und voll gesperrt werden. Auch die Feuerwehr war im Einsatz.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: