Die kurzfristig eingerichtete Radspur an der Maillekreuzung wurde am Weltfahrradtag Foto: /Peter Stotz

Der ADFC richtet eine temporäre Radspur über die Maillekreuzung ein.

Esslingen - Die Esslinger Gruppe des Allgemeinen Deutschen Fahrrad Clubs (ADFC) engagiert sich seit Jahren für sichere und damit attraktive innerstädtische Verkehrswege für Radler. Zum Weltfahrradtag am Donnerstag hatte der ADFC eine sogenannte Pop-up-Bike-Lane, eine kurzfristige Radspur, an der Maillekreuzung angelegt. Damit soll die Stadt aufgefordert werden, bei der anstehenden Sanierung der Kreuzung den Radler-Schutzstreifen von der Kiesstraße über die Kreuzung hinaus bis zur Wehrneckarstraße zu verlängern.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: