Coverausschnitt des ersten Hefts: Micky und Goofy rasen auf Deutschland zu. Foto: epd/Disney

Vor 70 Jahren erschien das erste „Micky Maus Magazin“. Kulturschützer warnten, Deutschlands Jugend werde das Lesen verlernen.

Stuttgart - Von wo der Untergang drohte, schien den Bundesdeutschen zunächst ziemlich klar zu sein: aus der Sowjetunion, deren Atomwaffenarsenal beständig wuchs. Am 29. August 1951 aber wurde die Lage verwirrend. Da lag zum Vergnügen der Kinder die erste Ausgabe eines sogenannten Schundheftchens namens„Micky Maus Magazin“ an den Kiosken. Die Kulturschützer gaben Alarm: eine leseunfähige Generation der Analphabeten werde herangezogen.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: