Antonio Banderas vor der Verleihung des CineMerit Award in München 2019. Foto: Felix Hörhager/dpa Foto: dpa

Diesen Tag hatte er sich anders vorgestellt: Schauspieler Antonio Banderas musste seinen 60. Geburtstag in Quarantäne verbringen.

Madrid - Der spanische Filmstar Antonio Banderas ist nach eigenen Worten positiv auf das Coronavirus getestet worden und musste seinen 60. Geburtstag am Montag in häuslicher Quarantäne feiern.

"Ich möchte hinzufügen, dass ich mich relativ gut fühle und nur etwas abgespannter als normal bin", schrieb er auf Twitter. Er sei zuversichtlich, dass es ihm bald wieder besser gehe. "Ich werde die Isolation nutzen, um zu lesen, zu schreiben und Pläne zu machen", fügte Banderas hinzu. Nach jüngsten Informationen pendelt der Schauspieler zurzeit zwischen seinen Wohnsitzen in Málaga und Marbella im tiefen Süden Spaniens.

Banderas ist einer der größten europäischen Hollywood-Stars. Berühmt wurde er als Leinwand-Latin-Lover aus Andalusien (Zorro) und in Filmen des Regisseurs Pedro Almodóvar. Vor dreieinhalb Jahren erlitt er in seinem Haus in der südenglischen Grafschaft Surrey unweit von London jedoch einen Herzinfarkt, der sein Leben total veränderte. Inzwischen widmet sich Banderas vor allem dem - wie er sagt - "Projekt meines Lebens". Im November eröffnete er in seiner Geburtsstadt Málaga das von ihm gestiftete Teatro del Soho.

© dpa-infocom, dpa:200810-99-115014/5

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: