Foto: / - /

Am Ende geht den Württembergliga-Handballerinnen gegen den Ersten aus Nürtingen die Kraft aus.

KöngenAm Ende hat es einfach nicht sollen sein: Trotz einer starken ersten Hälfte haben die Württembergliga-Handballerinnen des TSV Köngen das Duell mit Tabellenführer TG Nürtingen II mit 21:26 (13:10) verloren, dabei aber bis zur 40. Minute gut mitgehalten. „Kompliment an das Team, das sich zu keiner Zeit hat hängen lassen und bis zum Schluss gut präsentiert hat“, lobte Köngens Trainer Tim Wagner den Auftritt des Tabellenneunten. „Uns standen dieses Mal nur neun Feldspielerinnen zur Verfügung. Das hat die ohnehin schon anspruchsvolle Aufgabe natürlich nicht leichter gemacht.“

Und dennoch starteten die Köngenerinnen gut. Über eine gute Abwehr und viel Bewegung im Angriff gelang es, sich mit dem Pausenpfiff auf drei Tore abzusetzen. „In der zweiten Hälfte hat man dann aber gemerkt, dass uns ein bisschen die Kraft ausging“, sagte Wagner. „Mit teilweise nur drei Rückraumspielerinnen wird es einfach schwer.“ Die Nürtingerinnen kamen näher und gewannen letztlich souverän. Die TSV-Frauen haben nun drei Wochen spielfrei. jg

TSV Köngen: Anna Rehm, Hermann; Belén Rehm (2), Stuttfeld (2), Widmann (2), Derad (1), Rapp, Klein (1), Hagelmayer (8/3), Klingler (5), Fuß.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: