Foto: DPA - Friso Gentsch/Illustration

Ein 13-jähriges Mädchen wurde gleich zwei Mal in einem Bus vom selben Mann belästigt. Die Polizei bittet um Mithilfe.

Kirchheim/Teck (pol) Nach einem etwa 40 Jahre alten Mann fahndet die Kriminalpolizei Esslingen, der am Montag gleich zwei Mal im Bus ein 13 Jahre altes Mädchen belästigt haben soll. Das Kind war gegen 7.15 Uhr im Bus der Linie 165 vom Bahnhof in Richtung Schule unterwegs, als sie von dem Unbekannten mehrfach angesprochen wurde. Als sie darauf nicht reagierte, soll sich der Mann auf einen freien Platz neben ihr gesetzt und sie mehrmals unsittlich am Oberschenkel berührt haben, bevor sie an der Schule ausstieg. Als das Kind gegen 13 Uhr wieder mit dem Bus der gleichen Linie von der Schule zurück zum Bahnhof fuhr, soll sich der Mann wieder im Bus befunden, sich auf ihren Schoß gesetzt und sie umarmt haben. Die 13-Jährige konnte ihn wegstoßen und sich auf einen anderen Platz setzen. Da der Bus zu den genannten Zeiten mit zahlreichen Fahrgästen besetzt gewesen sein müsste, erhofft sich die Kriminalpolizei Hinweise zu dem Mann, der als etwa 170 Zentimeter groß und von normaler Figur beschrieben wird. Er hatte braune, kurze, glatte Haare und ein auffälliges Muttermal links unterhalb der Nase. Zeugen die den Vorfall beobachtet haben, werden gebeten sich unter der Telefonnummer 0711/3990-0 zu melden. Hinweise nimmt auch das Polizeirevier Kirchheim, Telefon 07021/501-0, entgegen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: