Foto: Pixabay - Pixabay

Die elfte Pokermeisterschaft 2019 für Baden-Württemberg begann bereits am 4. September mit der Qualifikationsphase für das große Finale. Es besteht jedoch weiterhin die Möglichkeit, sich über Satellit-Turniere für das spannende Finalwochenende zu qualifizieren. Am 8. November ist es dann so weit. Die Hauptrunde besteht aus zwei Starttagen, Tag 1A und Tag 1B, und einem Finaltag. Die Teilnahme ist an beiden Starttagen möglich und bis zum Beginn des 8. Levels gibt es außerdem die Möglichkeit für eine Late-Registration und Re-Entrys um 1.550€. Gespielt wird bis der 12. Level erreicht wird. Wer sich dann noch im Turnier befindet, hat sich für den Finaltag, Sonntag 10. November, qualifiziert. Bei etwa 300 Buy-Ins kann sich der erste Platz auf fast 80.000€ freuen. Es gibt also diesmal unglaublich viel Geld zu gewinnen, weshalb die Baden-Württembergische Pokermeisterschaft 2019 ganz bestimmt äußerst aufregend und spannend wird.

Ein Jahr zurück - Baden- Württembergische Pokermeisterschaft 2018

Wie viele Teilnehmer die elfte Pokermeisterschaft haben wird, steht noch offen. Letztes Jahr wurde jedoch mit 333 Finalteilnehmern ein neuer Rekord erreicht. Für das renommierte Casino-Baden war die hohe Teilnehmerzahl eine wahre Jubiläums-Überraschung, die so richtig gefeiert wurde. Gespielt wurde insgesamt über 27 Stunden. Für den 27-jährigen Gewinner hat sich das Spielen definitiv ausgezahlt, denn er durfte 39.000€ mit nach Hause nehmen.

Die Vorbereitung auf ein Pokerturnier

Für ein Pokerturnier bereitet sich jeder etwas anders vor. Die einen sammeln Erfahrung im Online Casino und spielen Live Poker auf ihrem Smartphone und die anderen meditieren und studieren Poker Turniere im Fernsehen. Erfahrung ist jedoch Grundvoraussetzung für ein solches Pokerturnier, denn das stundenlange Spielen sollte man auf keinen Fall unterschätzen.

Für die Pokermeisterschaft sollte man sich auch nicht nur ein großes Ziel setzen - das Turnier zu gewinnen, sondern sich mit kleineren Zielen, wie beispielsweise, es bis zur ersten Pause zu schaffen, langsam zum Hauptziel hinarbeiten. So kann man sich vor allzu großen Enttäuschungen schützen. Ob erstes oder zehntes Pokerturnier - Aufregung und Nervenkitzel sind nicht zu vermeiden. Es ist jedoch wichtig, Ruhe zu bewahren, sich Zeit mit Entscheidungen zu nehmen und sich beim Spielen zu konzentrieren.

Ein weltweit bekanntes Problem vieler Pokerspieler ist, dass sie es beim Turnier entweder zu heiß oder zu kalt haben. Aus diesem Grund empfiehlt es sich, sich für ein Pokerturnier richtig zu kleiden. Wer mehrere Schichten trägt, kann sich die Jacke ausziehen, wenn es zu heiß ist und sie gegebenenfalls auch wieder anziehen, wenn es die Temperatur fordert.

Fazit: Gewinne und Verluste

Nicht umsonst heißt es: "Wer gewinnen will, muss auch verlieren können". Gerade in der Glücksspielszene sind hohe Gewinne im Vergleich zu Verlusten eher eine Seltenheit. Man sollte das Spielen deshalb wie ein Hobby betrachten und wirklich nur das Geld investieren, das man sich auch leisten kann zu verlieren. An einem Pokerturnier teilzunehmen ist jedoch ein wahres Spieleabenteuer, von dem viele Pokerfans nur träumen können. Wer es bis in das Finale schafft, kann wirklich stolz auf sich sein und alles Weitere ist auch ein wenig Glückssache! Wichtig ist es, Spaß dabei zu haben!

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: