› mehr Wetter 

INTERVIEW PROFESS0R JüRGEN DEGREIF UND OLIVER DöRR, MEDIZINER AM KLINIKUM

„Der Patient erholt sich schneller“

ESSLINGEN: Minimalinvasive Eingriffe an der Wirbelsäule verringern Schäden an Muskulatur und bedeuten weniger Blutverlust

Chefarzt Professor Jürgen Degreif (links) und der leitende Oberarzt Oliver Dörr zeigen am Modell einer Wirbelsäule ein Schrauben- und Stäbe-System.Foto: Rudel
 

Chefarzt Professor Jürgen Degreif (links) und der leitende Oberarzt Oliver Dörr zeigen am Modell einer Wirbelsäule ein Schrauben- und Stäbe-System. Foto: Rudel

 

Quälende Rückenschmerzen, Schwierigkeiten beim Gehen, vielleicht sogar Lähmungen oder Gefühlsstörungen in den Beinen: Mit zunehmendem Verschleiß der Wirbelsäule oder einer Verformung bekommt der Mensch schmerzhafte Probleme. Als letzter Ausweg galt bisher die offene Versteifung des betreffenden Wirbelsäulenabschnitts. Seit einem Jahr gibt es an der …

 

Artikel vom 03.03.2012 © Eßlinger Zeitung

Artikel drucken | Artikel als Email verschicken | Themenalarm

 

Leser-Kommentare (0)

-› Artikel kommentieren


Newsticker

Werbung

 

Digitale Werbung

Weihnachtsgewinnspiel 2014

 

 

Zum Special

 

Adventskalender

Jeden (Werk)-Tag gibt es Karten und Gutscheine zu gewinnen.

 

Reinspicken

 

EZ-Spendenaktion

Leserinnen und Leser der Eßlinger Zeitung spenden für wohltätige Zwecke

 

EZ-Spendenaktion

 

Kreissparkasse Esslingen
IBAN: DE 3861 1500 2000 0090 2036 (BIC: ESSLDE66XXX)

Landesbank Baden-Württemberg
IBAN: DE24 6005 0101 0008 4053 53 (BIC: SOLADEST600)

Volksbank Esslingen
IBAN: DE81 6119 0110 0126 8880 00 (BIC: GENODES1ESS)

 

Mehr Infos

 

Partneranzeigen

 

Facebook

top zum Seitenanfang